Institut für Geotechnik (IGS)

Verpressanker und Mikropfähle

Ankereignungsprüfungen, Pfahlprobebelastungen und Prüfungen von Bodennägeln mit baurechtlicher Anerkennung vom DIBt

PÜZ-Stelle:

Mit unserer baurechtlichen Anerkennung durch das Deutsche  Institut für Bautechnik (DIBt) als Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstelle nach Landesbauordnung (LBO) führen wir seit vielen Jahren für private und öffentliche Auftraggeber kompetent und zuverlässig insbesondere Ankereignungsprüfungen sowie Probebelastungen an Mikropfählen und Bodennägeln durch.

Die dafür erforderlichen Belastungs- und Messeinrichtungen sind vollständig am Institut vorhanden. Mit den aktuellen Anforderungen an die Versuchsabläufe sowie den Prüfkriterien der einschlägigen Normung in der jeweils aktuellen Fassung sind wir selbstverständlich umfänglich vertraut.

Vorschriften:

Die Herstellung und Prüfung von Verpressankern ist seit Mitte 2012 (bauaufsichtliche Einführung) durch eine Reihe neuer normativer Vorgaben, i.e. DIN EN 1537:2001-01, DIN EN 1537 Berichtigung 1:2011-12 und DIN SPEC 18537:2012-02 geregelt. Sie ersetzen die über Jahrzehnte in der Anwendung befindliche DIN 4125:1990-11, die vom Deutschen Institut für Normung zurückgezogen wurde.

Auch die Herstellung und Prüfung von Mikropfählen ist seit Mitte 2012 (bauaufsichtliche Einführung) durch DIN EN 14199:2012-01 und DIN SPEC 18539:2012-02 neu geregelt. Sie ersetzt DIN 4128:1983-04, die ebenfalls zurückgezogen wurde.

Anforderungen:

In der zum Download angebotenen Präsentation werden die Anforderungen an die Belastungsversuche und den Versuchsablauf aufgezeigt und die Prüfkriterien bzw. die Auswertung der Messergebnisse erläutert. Die durch den Normenwechsel verursachten Änderungen werden in ihren Auswirkungen aufgezeigt. Ein besonderer Schwerpunkt wird auf den Umgang mit Mikropfählen gelegt, die häufig als auf Zug beanspruchte Rückverankerung genutzt werden und an die gemäß EA-Pfähle besondere Anforderungen bei der Prüfung zu berücksichtigen sind. Ferner wird auf der Basis der rund 100 Probebelastungen, die das IGS jährlich durchführt, über besondere Aspekte und Erfahrungen berichtet.

Prüfung von Ankern, etc. (pdf)

Leistungsangebot:

  • Überwachung des Einbaus von Verpressankern
  • Durchführen von Eignungsprüfungen an Verpressankern (Permanent- und Temporäranker) mit unserer Mess- und Belastungseinrichtung nach DIN EN 1537 und DIN SPEC 18537
  • Überwachung von Eignungsprüfungen an Verpressankern (Permanent- und Temporäranker) nach DIN EN 1537 und DIN SPEC 18537
  • Durchführung von Probebelastungen an Mikropfählen nach DIN EN 14199 und DIN SPEC 18539
  • Durchführung von Probebelastungen an Bodennägeln

Kostenübersicht 2019 (pdf)

Kontakt:

Stefan Crienitz
AOR Dipl.-Ing.

Stefan Crienitz

stellv. PÜZ-Stellenleiter

Rainer Wellhäußer
Dipl.-Ing.

Rainer Wellhäußer

PÜZ-Stelle

Zum Seitenanfang